Kosten einer Markenanmeldung



Die Kosten einer Markenanmeldung setzen sich zusammen aus unserem Honorar und den Gebühren, die das Markenamt berechnet.


Wir wollen nicht möglichst viele, sondern möglichst gute Marken anmelden


Eine Marke anmelden kann jeder. Richtig anmelden mit Erzielung einer optimalen Schutzwirkung und unter Berücksichtigung der individuellen Kollisionslage, also der prioritätsälteren Marken und anderen Kennzeichen, kann hingegen ohne die entsprechenden Erfahrungswerte schwierig sein.


Wir sehen unsere Aufgabe nicht in erster Linie darin, Ihnen beim Ausfüllen eines Formulars behilflich zu sein, sondern in der Markenfindung, Markenberatung und Markenrecherche, die letztlich zu Ihrer Entscheidung führen, in welcher Form Ihre Marken angemeldet werden. Um Ihnen die Entscheidung zu erleichtern, entwickeln wir individuelle Markenstrategien, gerne für eine einzelne Marke in Deutschland, gerne aber auch unter Berücksichtigung komplexer Sachverhalte für fünf verschiedene Marken in zehn verschiedenen Ländern.


Vernünftige Beratung, so wie wir sie verstehen, kostet Zeit. Wir bieten deshalb keine mehr oder weniger kostendeckenden Festpreise an, sondern rechnen unsere Leistungen nach dem entstandenen Zeitaufwand zu einem vorher vereinbarten Stundensatz ab. Das muss nicht zwangsläufig teuer sein. Im Gegenteil: ein guter Rat zu fairen Konditionen ist gerade in Markenangelegenheiten häufig viel mehr wert als er kostet.


Damit Sie unser Honorar planen und kontrollieren können, stimmen wir den voraussichtlich erforderlichen Zeitaufwand gerne vor unserer Tätigkeit mit Ihnen ab; die Anmeldung einer deutschen Marke lässt sich schon ab etwa 500,00 € (netto) durchführen und die Anmeldung einer EU-Marke schon ab etwa 750,00 € (netto). So ist gewährleistet, dass wir allen Fragen, die mit Ihrer geplanten Markenanmeldung einhergehen, die nötige Aufmerksamkeit widmen, damit Sie nicht später böse Überraschungen erleben.


Ungenauigkeiten bei der Anmeldung können später nämlich Kosten verursachen, die ein Vielfaches der durch eine Markenanmeldung verursachten Gebühren und Honorare ausmachen. Das Prozessrisiko eines einfachen Markenrechtsstreits, bei dem es um nicht überdurchschnittlich bekannte Marken geht, liegt bei ca. 7.000,00 € in der ersten Instanz und ca. 8.000,00 € in der zweiten Instanz. Die durch die Änderung des Produktnamens verursachten Kosten liegen meist noch erheblich darüber.


Es lohnt sich nach unserer Auffassung deshalb, bei der Markenanmeldung sehr genau zu arbeiten. Sie bestimmen, wieviel Zeit wir dafür aufwenden.


Gebühren des zuständigen Markenamtes


Hinzu kommen noch die Amtsgebühren des DPMA, des EUIPO oder der WIPO. Wie hoch diese ausfallen, hängt davon ab,


  1. ob eine deutsche Marke, eine Unionsmarke oder eine IR-Marke angemeldet werden soll und

  2. für wieviele Waren und Dienstleistungen die anzumeldende Marke Schutz beansprucht.


Alle Waren und Dienstleistungen lassen sich in eine der 45 Nizza-Klassen einordnen. Die Gebühren des Markenamtes berechnen sich danach, für wieviele Klassen die Marke angemeldet werden soll:


Markenanmeldung in Deutschland beim DMPA (Deutsches Patent- und Markenamt)


  1. 290,00 € bzw. 300,00 € Grundgebühr für die Anmeldung einer Marke mit bis zu drei Klassen

  2. 100,00 € pro Klasse ab der vierten Klasse

  3. Weitere Details: Kosten Markenanmeldung DPMA


Markenanmeldung in der Europäischen Union beim EUIPO (European Union Intellectual Property Office)


  1. 850,00 € Grundgebühr für die Anmeldung einer Marke mit einer Klasse

  2. 50,00 € für die zweite Klasse und 150,00 € pro Klasse ab der dritten Klasse

  3. Weitere Details: Kosten Markenanmeldung EU-Marke EUIPO


Internationale Markenanmeldung bei der WIPO (World Intellectual Property Organization)


  1. Grundgebühr für eine Marke in schwarz/weiß: 653 CHF

  2. Grundgebühr für eine Marke in Farbe: 903 CHF

  3. in der Regel 100 CHF Gebühren pro Land

  4. neben diesen internationalen Gebühren sind nationale Gebühren zu zahlen, deren Höhe von der Konstellation der einzelnen Länder und der Basismarke abhängen

  5. Weitere Details: Kosten Markenanmeldung IR-Marke WIPO


Kontakt aufnehmen


Nehmen Sie unkompliziert per E-Mail oder Telefon Kontakt zu uns auf und fordern ein Angebot für die Anmeldung Ihrer Marke an. Wir stehen für alle Fragen rund um die Themen Markenrecht und Markenanmeldung zur Verfügung und beraten Sie gerne.






Wir sind bundesweit tätig. Unsere Kanzleien befinden sich in den Bezirken der Oberlandesgerichte Düsseldorf und Hamburg, zu denen neben Düsseldorf und Hamburg selbst u.a. die folgenden Städte und Gemeinden gehören: Hilden, Langenfeld, Kaarst, Meerbusch, Neuss, Ratingen, Mönchengladbach, Viersen, Krefeld, Kempen, Wuppertal, Mettmann, Erkrath, Haan, Remscheid, Solingen, Velbert, Dinslaken, Duisburg, Mülheim, Oberhausen und Kleve. Unsere Mandanten kommen auch aus Berlin, Köln, Dortmund, Bremen, Dresden, Hannover, Bochum, Bonn, Karlsruhe, Augsburg, Gelsenkirchen, Chemnitz, Kiel, Lübeck, Kassel, Leverkusen, Oldenburg, Osnabrück, Paderborn, Würzburg, Ulm, Offenbach, Bottrop, Recklinghausen, Koblenz, Trier, Erlangen, Jena, Reutlingen, Pforzheim, Göttingen, Heilbronn, Regensburg, Ingolstadt, Darmstadt, Heidelberg, Potsdam, Hamm, Saarbrücken, Mainz, Freiburg, Aachen, Braunschweig, Wiesbaden, Mannheim, Münster, Bielefeld, Nürnberg, Leipzig, Essen, Stuttgart, Frankfurt und München.

 

BD&E Rechtsanwälte
Kanzlei für Marken, Medien & Werbung


Büro Düsseldorf

Neumannstraße 10

40235 Düsseldorf


Tel.  +49 (211) 54 555 95 0

Fax  +49 (211) 54 555 95 1

duesseldorf@bde.legal


Büro Hamburg

Neuer Kamp 30

20357 Hamburg


Tel.  +49 (40) 73 44 84 140

Fax  +49 (40) 73 44 84 149

hamburg@bde.legal


Rückruf veranlassen