Verteidigung gegen Abmahnungen

Beratung bundesweit   0211 / 54 555 95 0

 

Abmahnung der Sky Deutschland Fernsehen GmbH & Co. KG wegen Urheberrechtsverletzung


Gegner: Sky Deutschland Fernsehen GmbH & Co. KG, Medienalle 26, 85774 Unterföhring


Sky Deutschland lässt Abmahnungen wegen angeblicher Urheberrechtsverletzungen verschicken, und zwar von den Kanzleien


  1. JBB Rechtsanwälte Abmahnung Sky Deutschland aus Berlin

  2. KOMNING Rechtsanwälte Abmahnung Sky Deutschland aus Neubrandenburg


Vorgeworfen wird dem Empfänger der Abmahnung, dass er das Fernsehprogramm von Sky ohne entsprechende Lizenz öffentlich wahrnehmbar gemacht habe, beispielsweise indem er es in einer Gaststätte oder einem Verein gezeigt hat. Das sei aber nur mit dem von Sky Deutschland angebotenen Abonnementvertrag für Gewerbekunden bzw. Vereine gestattet. Einen solchen Vertrag habe der Empfänger der Abmahnung nicht abgeschlossen. Dadurch seien die Rechte der Sky Deutschland Fernsehen GmbH & Co. KG verletzt.


Verlangt wird nun die Abgabe einer Unterlassungserklärung sowie ein pauschalierter Schadensersatzbetrag.


Nicht zahlen, nicht unterschreiben


Wenn Sie eine solche Abmahnung erhalten haben, ist es wichtig, schnell zu reagieren. Es drohen sonst eine Klage oder eine einstweilige Verfügung.


Die beigefügte Unterlassungserklärung sollten Sie allerdings keinesfalls unterschreiben, weil Sie damit – neben anderen Nachteilen – ein Schuldeingeständnis abgeben würden. Sie ist außerdem in der Regel zu weit gefasst und muss modifiziert werden.


Machen Sie keine Experimente


Es ist fast immer sinnvoll, sich gegen eine solche Abmahnung zu wehren, und zwar selbst dann, wenn die darin enthaltenen Behauptungen zutreffen. Aber: Urheberrecht ist ein Spezialgebiet. Es ist daher kaum möglich, sich selbst erfolgreich zu verteidigen.


Gehen Sie kein Risiko ein und nehmen Sie professionelle Hilfe in Anspruch. Mit erfahrenem Anwalt an Ihrer Seite stehen die Chancen deutlich besser. Aufgrund unserer Fokussierung auf gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht (was ist ein Fachanwalt für gewerblichen Rechtsschutz?) können wir Sie in solchen Fällen optimal beraten.


Was können wir für Sie tun?


Wir haben bereits zahlreiche Mandanten erfolgreich gegen Abmahnungen verteidigt und wissen, was zu tun ist. Wir prüfen für Sie, ob ein Unterlassungsanspruch tatsächlich besteht und wehren ungerechtfertigte, möglicherweise auch überzogene Forderungen ab. So funktioniert‘s:


  1. 1.Abmahnung einsenden
    Schicken Sie uns die Abmahnung unverbindlich per E-Mail oder per Fax – dadurch entstehen noch keine Kosten.

  2. 2.Von erfahrenem Rechtsanwalt beraten lassen
    Wir prüfen, ob die Abmahnung berechtigt ist und geben eine erste Einschätzung zu den Erfolgsaussichten ab. Nach Auftragserteilung beraten wir Sie umfassend und entwickeln gemeinsam mit Ihnen eine passende Verteidigungsstrategie.

  3. 3.Richtig reagieren
    Wir verteidigen Sie gegen unberechtigte Abmahnungen – in anderen Fällen geben wir eine modifizierte Unterlassungserklärung ab und begrenzen Ihre Kosten. Selbstverständlich übernehmen wir die gesamte Korrespondenz mit der Gegenseite.


Wir verteidigen Sie umfassend gegen die Abmahnung. Die Übersendung Ihrer Unterlagen dient der Klärung des Sachverhalts und ist in jedem Fall kostenfrei.


Kontakt aufnehmen


Nehmen Sie unkompliziert per E-Mail oder Telefon Kontakt zu uns auf und schildern Ihren Fall – wir beraten Sie gerne und werden sofort für Sie tätig.






Wir sind bundesweit tätig. Unsere Kanzleien befinden sich in den Bezirken der Oberlandesgerichte Düsseldorf und Hamburg, zu denen neben Düsseldorf und Hamburg selbst u.a. die folgenden Städte und Gemeinden gehören: Hilden, Langenfeld, Kaarst, Meerbusch, Neuss, Ratingen, Mönchengladbach, Viersen, Krefeld, Kempen, Wuppertal, Mettmann, Erkrath, Haan, Remscheid, Solingen, Velbert, Dinslaken, Duisburg, Mülheim, Oberhausen und Kleve. Unsere Mandanten kommen auch aus Berlin, Köln, Dortmund, Bremen, Dresden, Hannover, Bochum, Bonn, Karlsruhe, Augsburg, Gelsenkirchen, Chemnitz, Kiel, Lübeck, Kassel, Leverkusen, Oldenburg, Osnabrück, Paderborn, Würzburg, Ulm, Offenbach, Bottrop, Recklinghausen, Koblenz, Trier, Erlangen, Jena, Reutlingen, Pforzheim, Göttingen, Heilbronn, Regensburg, Ingolstadt, Darmstadt, Heidelberg, Potsdam, Hamm, Saarbrücken, Mainz, Freiburg, Aachen, Braunschweig, Wiesbaden, Mannheim, Münster, Bielefeld, Nürnberg, Leipzig, Essen, Stuttgart, Frankfurt und München.

 

SOFORTHILFE BEI ABMAHNUNG

– bundesweit –


Büro Düsseldorf

Neumannstraße 10

40235 Düsseldorf


Tel.  0211 / 54 555 95 0

Fax  0211 / 54 555 95 1

Anfrage per E-Mail


Büro Hamburg

Neuer Kamp 30

20357 Hamburg


Tel.  040 / 73 44 84 140

Fax  040 / 73 44 84 149

Anfrage per E-Mail


Rückruf veranlassen